Informationen zu BzB

Titel des Abschlusses(Qualifizierender) Hauptschulabschluss
AufnahmebedingungenDie Fördermaßnahme wird für Jugendliche mit und ohne Hauptschulabschluss angeboten, die noch keine 10 Schulbesuchsjahre haben.
KurzbeschreibungDie Schulform ermöglicht Schülerinnen und Schülern mit Lern- und Leistungsrückständen, ihren Hauptschulabschluss zu erreichen. Sie soll den Eintritt in die duale Ausbildung ermöglichen und Zugänge zu neuen Bildungswegen eröffnen. Praxisorientierte Bestandteile der Förderung haben zum Ziel, die Jugendlichen aktiv auf ihre Rolle im Berufsleben vorzubereiten und unterstützen sie darin, sich für ihre eigene Entwicklung verantwortlich zu fühlen und sich selbst für Ziele einzusetzen.
LehrplanBerufsbezogener Unterricht inkl. Praxis und Praxisreflexion (10 Stunden je Woche) – wird gemäß je Berufsfeld dazugehörigen Grundstufe-Lernfelder unterrichtet
Ernährung und Hauswirtschaft:
Lernfeld 1: Arbeiten in der Küche
Lernfeld 2: Arbeiten im Service
Lernfeld 3: Arbeiten im Magazin
MetalltechnikLernfeld 1: Fertigen von Bauelementen mit handgeführten Werkzeugen
Lernfeld 2: Fertigen von Bauelementen mit Maschinen
Allgemeinbildender BereichMathematik (4 Stunden je Woche)
Deutsch (4 Stunden je Woche)
Englisch (4 Stunden je Woche)
Sport (2 Stunden je Woche)
Naturwissenschaften (2 Stunden je Woche)
Politik und Wirtschaft (1 Stunde je Woche)
Ethik (1 Stunde je Woche)
UnterrichtsorganisationAn vier Tagen je Woche findet der Unterricht in der Schule statt, in der Regel gibt es 8 Unterrichtsstunden an einem Schultag. Das bedeutet, dass der Unterricht von 8 -15 Uhr dauert. Mittwochs ist das betriebliche Dauerpraktikum, welches als Pflichtpraktikum jeden Mittwoch 8 Stunden täglich plus Pause absolviert werden muss.
PrüfungenAm Ende vom Schuljahr gibt es Abschluss-Prüfungen in Mathematik, Deutsch und Englisch, die zu 1/3 in die Endnote einfließen. Die restlichen 2/3 der Endnoten entstammen den Noten des ersten und zweiten Halbjahres, sodass Anstrengungen und Bemühungen ab dem ersten Schultag nötig sind.

Weiterhin gibt es eine Berufsorientierte Projektprüfung, die im jeweils gewählten Berufsfeld stattfindet.
Berufsfelder/BeschäftigungsmöglichkeitenMit einem (qualifizierenden) Hauptschulabschluss erhöht man die Chancen, einen guten Berufsausbildungsplatz zu bekommen. Hierfür sind bereits frühzeitig (rund um Weihnachten) die Bewerbungen zu versenden. Zudem kann man mit einem Hauptschulabschluss auch an der zweijährigen Berufsfachschule versuchen, die Mittlere Reife zu erlangen.
ZusatzqualifikationenBesucht man das Praktikum im gewählten Berufsfeld pflichtbewusst und hat eine gute Note im Berufsbezogenen Unterricht, erhält man zusätzlich noch einen Qualifizierungsbaustein, der als IHK-Zertifikat die Fachkompetenzen hervorhebt.
Anfallende Kosten10,-€ Kopier- und Materialkosten
35,- € Team-Training zu Schuljahresbeginn
17,- € (regulär 27,- €) für eine Gesundheitsbelehrung beim Gesundheitsamt (betrifft nur Ernährung und Hauswirtschaft)
Evtl. 35,- € für den Lern-Workshop zum Schuljahresende
FörderungsmöglichkeitenBaFöG und JobCenter
BesonderheitenHast Du ein Problem? Findest Du selbst keine Lösung? Das ist das Besondere an den Bildungsgängen zur Berufsvorbereitung: wir legen uns für jeden ins Zeug und helfen beim Finden einer Lösung. Unser Schulsozialarbeiter Peter Sack ist häufig mit im Unterricht, um den Schülerinnen und Schülern zu helfen. Das und das umfangreiche Engagement aller Lehrerinnen und Lehrer im Team halfen schon sehr vielen Jugendlichen, den lang ersehnten Abschluss dann doch noch zu bekommen. Überzug Dich selbst…Du schaffst das auch!!!
KontaktBei Fragen wende Dich bitte an:
Jens Voß

E-Mail: jens.voss@bsbz.wtkedu.de
Telefon: 0 60 33 / 9 24 60 - 16