Informationen zu Elektrotechnik

Titel des AbschlussesDem mittleren Abschluss gleichwertiger Abschluss (mittlerer Bildungsabschluss).
AufnahmebedingungenQualifizierender Hauptschulabschluss oder

Hauptschulabschluss mit den Noten 3, 3, 4 oder besser in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik in beliebiger Reihenfolge.
KurzbeschreibungDie zweijährige Berufsfachschule vermittelt Schülerinnen und Schülern eine breit angelegte berufsfeldbezogene Grundbildung und bereitet fachrichtungsbezogen auf eine berufliche Ausbildung vor. Der Abschluss kann als erstes Jahr der Berufsausbildung in bestimmten Ausbildungsberufen (Elektrobereich) angerechnet werden.
Allgemeinbildender BereichDeutsch
Englisch
Mathematik
Politik und Wirtschaftskunde
Sport
Naturwissenschaften
Religion / Ethik
Berufsbildender UnterrichtLernfeld 1: Elektrotechnische Systeme analysieren, herstellen und instand setzen, Funktionen prüfen
Lernfeld 2: Elektrische Installationen planen und ausführen
Lernfeld 3: Steuerungen analysieren, realisieren und anpassen
Lernfeld 4: Informationstechnische Systeme bereitstellen, aufbauen und in Betrieb nehmen
WahlpflichtbereichEDV oder Physik
UnterrichtsorganisationIm ersten Jahr (Klasse 10) wird an ein einem Tag in der Woche ein Praktikum in einem Betrieb durchgeführt.
Am Ende der Klasse 10 wird ein 14-tägiges Blockpraktikum in einem Betrieb durchgeführt.
In der Klasse 11 wird im Januar-Februar eine Klassenfahrt nach Berlin angeboten.

PrüfungenDie schriftlichen Prüfungen finden in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und dem berufsbildenden Lernbereich (Elektrotechnik) statt.
In berufsbildenden Lernbereich (Elektrotechnik) findet vor den Osterferien eine Projektprüfung statt.
Mündliche Prüfungen können in allen Fächern gewünscht werden.
Berufsfelder/BeschäftigungsmöglichkeitenWährend der Ausbildung sollen die Schülerinnen und Schüler die berufsfeld- bzw. berufsrichtungsbezogenen Kenntnisse und Fertigkeiten erwerben, die sie befähigen, den Anforderungen des ersten Ausbildungsjahres der Berufe des Berufsfeldes bzw. der Berufsrichtung gerecht zu werden. Dabei soll die Schulform dazu beitragen, dass bei der Berufsfindung Schülerinnen und Schüler gleichermaßen Zugang zu allen entsprechenden Berufen finden und geschlechtsspezifische Barrieren abgebaut werden.
Darüber hinaus ist nach erfolgreichem Abschluss der zweijährigen Berufsfachschule - so-fern die Zugangsvoraussetzungen erfüllt werden - der Übergang in die Fachoberschule oder in das Berufliche Gymnasium möglich.


ZusatzqualifikationenNach erfolgreichem Abschluss der zweijährigen Berufsfachschule - so-fern die Zugangsvoraussetzungen erfüllt werden – ist der Übergang in die Assistentenberufe mit Erwerb der Fachhochschulreife (Fachabitur), der Fachoberschule oder in das Berufliche Gymnasium möglich.
BesonderheitenEs werden Kopiergebühren erhoben.
Die Bereitschaft an der Klassenfahrt teilzunehmen ist gewünscht.

KontaktBei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Johannes Nauhmann

E-Mail: johannes.naumann@bsbz.wtkedu.de
Telefon: 0 60 33 / 9 24 60 - 13